erstellt am: 13 Apr, 2018 | Kategorie(n): Fanprojekt

Ordnerschulung beim WSV – Fanprojekt organisiert Schulung gegen rechte Symbole

Weiterbildung für die Jungs und Mädels von den WSV-Ordnern: Eine Schulung zum Thema „Umgang mit Erkennungszeichen der extremen Rechten im Stadion“ stand am vergangenen Samstag an. Das „Fanprojekt Wuppertal“ hatte hierzu den Impuls gegeben und auch die Organisation übernommen. Referent der Schulung war Pierre Klapp, Politikwissenschaftler und Rechtsextremismus-Experte von der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln.
Unsere Ordner beschäftigten sich in Gruppen mit Symbolen, Codes und Kleidungsmarken der extremen Rechten und erarbeiteten sich Hintergrundwissen zu einzelnen Erkennungszeichen – insbesondere im Hinblick auf ihre strafrechtliche Relevanz. So stärken sie den richtigen Umgang für Situationen, in denen rechtsextreme Tendenzen im Stadion Platz finden wollen.

Da die Ordnerschulung bei allen Beteiligten so gut angekommen ist, sollen weitere Veranstaltungen dieser Art folgen. Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.

Pierre Klapp, Referent der Schulung : „Die Fortbildung hatte insbesondere den Zweck, über rechtsextreme Symbole und Kleidungsmarken aufzuklären und die Handlungssicherheit der Ordnerinnen und Ordner zu stärken. In den Diskussionen wurde vor allem sehr lebhaft über nicht strafbare Erkennungszeichen der extremen Rechten und den richtigen Umgang mit diesen gesprochen.“
Nico Klinkert, Fanprojekt Wuppertal : „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Ich möchte mich bei allen Beteiligten für den schönen und produktiven Tag bedanken. Es hat uns sehr gefreut, dass der WSV dafür gesorgt hat, dass alle OrdnerInnen an dem Workshop teilgenommen haben und wir den Presseraum zu Verfügung gestellt bekommen haben.“